Schulinspektion

Wir freuen uns über 11 mal Rating “A” in 16 Kategorien des aktuellen Schulinspektionsberichtes und nehmen uns vor,  verstärkt an Bereichen zu arbeiten, in denen wir mit “B” beurteilt wurden bzw. in denen die Schulinspektion einen Entwicklungsbedarf sieht.

 

Im Anschluss an die Grafik finden Sie eine Erklärung der Kategorien A-D, Stärken und Entwicklungsbedarfe sowie den kompletten Bericht als Download.

Ergebnisse der Inspektion an der Freiherr-vom-Stein-Schule

 

QualitaetsprofilSchulinspektion

Download: Kompletter Bericht als .PDF

 

Beurteilungskategorien

  • A: stark ausgeprägt
    Die Schule erfüllt alle oder nahezu alle Teilkriterien eines Qualitätsmerkmals. Norm: Ca. 80 % der Indikatoren des Qualitätsmerkmals wurden positiv bewertet, davon die Hälfte mit „trifft zu“.
  • B: eher stark ausgeprägt
    Die Schule erfüllt die wichtigsten Teilkriterien. Sie kann die Qualität der Arbeit bzgl. einiger Teilkriterien aber noch weiter verbessern. Norm: Ca. 60 % der Indikatoren des Qualitätsmerkmals wurden positiv bewertet.
  • C: eher schwach ausgeprägt
    Die Schule weist hier Stärken und Entwicklungsbedarf auf; wichtige Teilkriterien werden jedoch nicht erfüllt. Norm: Ca. 40 % der Indikatoren des Qualitätsmerkmals wurden positiv
    bewertet.
  • D: schwach ausgeprägt
    Bei den meisten Kriterien eines Qualitätsmerkmals sind deutliche Verbesserungen erforderlich. Norm: Weniger als 40 % der Indikatoren des Qualitätsmerkmals wurden positiv bewertet.

 

Stärken der Schule

• lernförderliches, von gegenseitigem Respekt getragenes Schul- und Unterrichtsklima
• deutliche Fortschritte bei der Individualisierung des Lernens
• systematische Förderung der Methodenkompetenzen der Schülerinnen und Schüler auf Grundlage des schulinternen Curriculums
partizipatives, demokratisches und auf die Steuerung der Veränderungsprozesse ausgerichtetes Schulleiterhandeln
engagiertes Kollegium, das sich den Veränderungen der schulischen Rahmenbedingungen stellt und die Neuorientierung mitträgt
Einbeziehung der Eltern in das Schulleben und die Schulentwicklung
Kooperationen mit externen Partnern zur Stärkung des schulischen Angebots

 

Entwicklungsbedarf der Schule

• Zusammenfügen der unterschiedlichen Schwerpunkte zu einem klareren Schulprofil
• abgestimmtes, Verbindlichkeit schaffendes Fortbildungskonzept