Wirtschaft

Ein Fach mit Aussichten

 

Wirtschaftliche Prozesse steuern unser Leben in besonderem Maße – ein Allgemeinplatz, gewiss. Zuweilen geraten wir jedoch dabei in Gefahr, das Steuerruder aus der Hand gleiten zu lassen. Dieser Gefahr vorzubeugen, haben sich Eltern, Schüler und Lehrer am Stein-Gymnasium gemeinsam vor einigen Jahren entschieden, das Fach “Wirtschaft” an der Schule einzurichten, damit unsere Kinder später nicht nur ihr “Fach”, sondern auch den klugen Einsatz desselben erlernen. Fragen sind dabei altersgerecht zu bearbeiten und zu erfahren:

 

  •     Was mache ich sinnvollerweise mit meinem Taschengeld?
  •     Welche Auswirkungen hat die Eurokrise auf mich?
  •     Geld anlegen – aber wie?
  •     Verliebt, verlobt, zerstritten – was nun?
  •     Wie bin ich erfolgreicher – allein oder im Team?
  •     Soll ich Ingenieur werden, Kaufmann – oder doch lieber Lehrer?
  •     Kein Arbeitsplatz da – gründe ich einen?
  •     Besser: Gründen wir einige!

 

Damit sich den Fragen später schneller Antworten, Entscheidungen und Taten zugesellen, bieten wir in Form von Seminaren, Projekten, Wahlpflichtunterricht, Grundkursen, Praktika und Arbeitsgemeinschaften innerschulisch wie schulbegleitend in nahezu allen Jahrgängen wirtschaftsbezogene Aktivitäten an. Diese sind teils fest etabliert, teils im Fluss. Seit sechs Jahren pflegen wir eine Partnerschaft mit der Siemens AG. Zum Wirtschaftshof Spandau bestehen Kontakte. Intensiviert wird zurzeit die Kooperation mit dem BerufsFindungsZentrum casa e.V. Spandau. Gleichzeitig sind wir weiterhin auf der Suche nach interessanten und geeigneten Kooperationspartnern in der Spandauer und Berliner Wirtschaft für unsere Schule und unsere Schüler …

 

Wirtschaft am Stein im Überblick (.PDF)

 

Apropos: Wäre das nicht etwas für Sie?

Sie sind Unternehmer/Unternehmerin und sehen die Möglichkeit, aufgeweckten und gut vorgebildeten Stein-Schülerinnen und -Schülern praktische Einblicke und Einsichten in Ihr Unternehmen zu gewähren? Wenn ja:  Sie würden ein kleiner, nichtsdestotrotz wichtiger Baustein in der Berufserfahrungswelt junger Menschen sein.

 

Können Sie sich das vorstellen und – haben Sie Interesse? So melden Sie sich doch bitte bei unserem Fachleiter …

 

Fachleiter und Ansprechpartner: Frank Selig