Mediation

Die AG Mediation am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Seit 2008 bilden wir an unserer Schule im Rahmen einer AG Schulmediatoren aus. Hierfür wählen wir in der Regel Schüler der 7. oder 8. Klassen aus, in manchen Jahren (abhängig von den Bewerbern) haben wir aber auch schon ältere Schüler ausgebildet. Die AG findet wöchentlich zwei Stunden statt, der Termin wird von der Gruppe je nach Stundenplan bestimmt.

Was passiert in dieser AG?

Es handelt sich hier um kein Verfahren, welches Konflikte verhindert, es macht sie „nur“ sichtbarer, denn Konflikte gehören zu unserem Leben und erst der Umgang mit diesen kann positive oder negative Auswirkungen zeigen. Kinder und Jugendliche wissen sich oft nicht zu helfen, die Konflikte eskalieren, die Fronten verhärten sich und es kommt zu einer körperlichen Auseinandersetzung.
In der AG lernen Schüler einen konstruktiven Umgang mit Konflikten; sie erlernen Methoden, die sie im täglichen Leben, nicht nur in der Schule brauchen und erproben sich in sozialem Lernen. Dabei entwickeln sie ein Problembewusstsein und ein stärkeres Selbstwertgefühl, gleichzeitig werden Toleranz und Verständnis gefördert.
Ziel ist es, Schülern, Eltern und Lehrern eine Möglichkeit anzubieten, ihren „Zoff“ gewaltfrei und eigenverantwortlich in den Griff zu bekommen. Es geht darum mit Hilfe der Vermittler selbstständig zu einer akzeptablen Lösung für beide Seiten zu kommen.
Die ausgebildeten Schulmediatoren können sich im Jahr nach ihrer Ausbildung aktiv im Schulleben einbringen und bei Konflikten zwischen Schülern vermitteln.

Ansprechpartnerin: Frau Hauswaldt