Doppelstundenmodell

In einem über die vergangenen Schuljahre mehrstufig eingeleiteten Prozess haben wir uns für ein Doppelstundenmodell entschieden, da wir mehrheitlich Vorteile darin sehen wie bespielsweise:

Intensiverer Unterricht

      • mehr Möglichkeit, zeitaufwändige Methoden und Sozialformen durchzuführen
  • bessere Möglichkeit der individuellen Betreuung der Schüler durch die Lehrkräfte

Weniger verschiedene Fächer pro Tag

    • weniger Raumwechsel
    • weniger verschiedene Hausaufgaben
    • weniger mitzubringendes Material und somit leichtere Schultasche

Nach wie vor gibt es Ausnahmen, die bereits durch die Ein- bzw. Dreistündigkeit einzelner Unterrichtsfächer in der Stundentafel bedingt und wohl nicht zu vermeiden sind.